Juniorsanitäter lernen eifrig am Rothenberg

Unsere Lehrerin hat als Ärztin gerade viel zu tun! Es ist Pandemie! Da bleibt wenig Zeit für die Juniorsanitäter-Gruppe. Dennoch finden wir Wege und Medien, um in Verbindung zu bleiben und Kontakt zu halten.
Sonntagsschule am Rothenberg im vergangenen Jahr: Dr. Astrid Dörner im Lernzimmer der Malteser Jugend am Rothenberg zum Unterricht in Erster-Hilfe.
Eine Doppel-Seite in unserem Helfermagazin berichtet über den Juniorsanitäterkurs. "Kinder lernen am freien Samstag bei der Oberärztin, die dienstfrei hat! Wundervoller Einstieg ins "Abenteuer helfen". Danke, Astrid! Danke Kinder!"

Die Malteseridee ist es Kinder mit den Themen „Helfen“ und „Erste-Hilfe“ altersübergreifend zu begeistern. Das kann schon im Kindergartenalter beginnen und erstreckt sich bis zum Jugendalter.

Das Prinzip ist immer das gleiche: Über den Einstieg mit der Ersten Hilfe werden die Dimensionen des Helfens erfahrbar gemacht, werden soziale Kompetenz und Engagement gefördert.

+++ Liebe Leute!
In der Zeit der Coronapandemie sind auch unsere Aktionen und Einsätze im gewohnten Umfang nicht alle möglich. Corona nervt, aber wir sind besonnen und lernen viel dabei. Aktuell über digitale Formate! Informiet Euch tagesaktuell unter Mobil. 0151 11095811 oder schreibt an info.kassel(a)malteser.org #bleibensiegesund 11/2020 +++

 

Die Ziele: die Werteentwicklung und die Hilfsbereitschaft fördern, die Verantwortung für sich selbst und den Nächsten deutlich und erfahrbar zu machen und um „Glauben und Helfen“ in zeitgemäßer Form zu vermitteln. Es bietet die Möglichkeit aktiv zu werden, sich sozial zu engagieren, etwas für andere zu tun, und bei den Maltesern eine Aufgabe zu finden.

Die Ziele sind klar: die Werteentwicklung und die Hilfsbereitschaft fördern, die Verantwortung für sich selbst und den Nächsten deutlich und erfahrbar zu machen und um „Glauben und Helfen“ in zeitgemäßer Form zu vermitteln. Für uns in Kassel geht das einher mit den Familienangeboten und Kinderprojekten unserer Integrationsarbeit.

In der vielseitigen Internistin Dr. Astrid Dörner steht uns eine pädagogisch versierte Malteserin dabei zur Seite, die unsere Santäter auf Trab hält und die jungen Helfer begeistern kann. Es ist darüber hinaus bei uns gut möglich in den sozialen Tätigkeitsfeldern aktiv zu werden, sich sozial zu engagieren, etwas für andere zu tun.

Hintergrund:

Leider haben die Schulen, die unsere Flüchtlingskinder hier in der Stadt besuchen kein SSD Angebot. Also haben wir angefragt und prüfen lassen und eine positiven Bescheid bekommen: Dr. Dörner schult unsere Kids nach SSD-Standard, Praxis und Prüfungsfragen zum Abschluss des Kurses werden von der DGS in Fulda gestellt und unsere Kids können dann auch im "Pfarrsanitätsdienst" der Pfarrei St. Elisabeth in Kassel tätig werden. Bleibt dabei!

Verwandte Themen bei uns in Kassel und Fortgang unserer Schulungen:

 

(Diese Seite ist seit November 2019 im Netz und wird aktualisiert, so am 19.11.2020)