Arbeitskreis NoCovid und Aktionsplattform für Lebensschützer

Im April 2021 erscheint der Aktionsplan für einen europaweit koordinierten Schutz vor neuen SARS-CoV-2-Varianten
Wir werben für unseren Lektürekreis zu #nocovid und der dazugehörigen Strategie mit #teamwissenschaft aus Medizin, Pastoral, Pädagogik und PSNV in der Stadtgliederung Kassel - Ostern 2021

"Eine nachhaltige und lokale Öffnungsstrategie" nennen Wissenschaftler ein ethisches Konzept unter dem Titel "Grüne Zonen" und wir sind als Hilfsorganisation da sehr neugierig geworden... Wie geht Pandemiebkämpfung  und wie können gerade die Schwächsten der Gesellschaft geschützt werden. Wir wurden fündig auf...

WeitereInformationen:

  • www.nocovid-europe.eu  No-Covid-Strategie
     
  • Aktionsplan für einen europaweit koordinierten Schutz vor neuen SARS-CoV-2-Varianten (Link)

    Autoren: Viola Priesemann, Rudi Balling, Melanie M. Brinkmann, Sandra Ciesek, Thomas Czypionka, Isabella Eckerle, Giulia Giordano, Claudia Hanson, Zdenek Hel, Pirta Hotulainen, Peter Klimek, Armin Nassehi,Andreas Peichl, Matjaž Perc, Elena Petelos, Barbara Prainsack, Ewa Szczurek

 

Arbeitskreis in der Stadtgliederung Kassel

Wir werben für unseren Lektürekreis zu #nocovid und der dazugehörigen Strategie mit #teamwissenschaft aus Medizin, Pastoral, Pädagogik und PSNV in der Stadtgliederung Kassel.

"Strategien gegen die Pandemie - 3. Corona-Welle brechen" - Online-Gruppenstunde am 5. Mail 2021 hat eine gute Stunde mit bestem Inhalt auf dem Plan mit  https://youtu.be/3QMiKxJ6m_U

https://twitter.com/MalteserKassel/status/1379483916147564544?s=20 (6.4. mit 72/5 gestartet)

Pandemiehelfer der Malteser (2021) - https://www.malteser-fulda.de/malteser-standorte-im-bistum/kassel/news-listenansicht/news-detailansicht/news/pandemiehelfer-eine-idee-fuer-ersthelfer-im-nachbarschaft-und-privaten-umfeld.html

 

Hintergrund

"Twitter sieht rot" schrieb Laura Stresing auf dem Nachrichtenportal T-Online (Link) am Osterwochenende im zweiten Pandemiejahr 2021 und fasste den "Appell für konsequenten Lockdown" zahlreicher Nutzer, Initiativgruppen und Akteure zusmamen, die mit roten Symbolen bei Twitter demonstrierten. Angesichts der besorgniserregenden "dritten Welle" der Pandemie in Deutschland forderten sie den sofortigen konsequenten Lockdown. Das Zeichen dafür war ein roter Punkt oder Hintergrund im Profil bei der Aktion #LebenRetten. Es sollte den Ernst der Lage in der Corona-Pandemie deutlich machen. 


Die Nöte, Herausforderungen und Überlastungen in der Pandemie waren vielen unseren Helfern schon lange klar. In Medizin, Seelsorge und Sozialarbeit waren wir nahe dran und oft auch ratlos. 
(...) 

Kollegen haben uns auf die politische Diskussion hingewiesen, die bei Forderungen nach Lockdowns oder anderen Maßnahmen eine Rolle spielen und das Ping Pong der Studien war schon Thema. "Als Malteser sind wir politisch unabhängig und neutral. Unser Handeln im Dienst am Nächsten sowie die Werte der Malteser bestimmen auch unsere Haltung zu politischen und gesellschaftlichen Themen. Wir lehnen jedwede Gewalt ab und distanzieren uns insbesondere von Aktionen gegen die unantastbare Menschenwürde. Eine politische Gesinnung, die sich unmittelbar oder mittelbar gegen die Würde des Menschen richtet, ist mit unseren Grundüberzeugungen nicht vereinbar." (Link)

Uns leitet die Not der Bedürftigen und der Glaube, dass Gottes Zuwendung zu uns Menschen erfahrbar wird und wir gegen Leid und Elende, gegen Pest und Cholera noch einiges zu tun haben!

  

Die Fernsehdokumentation ... 

https://www.ardmediathek.de/ard/sendung/charite-intensiv/staffel-1/Y3JpZDovL3JiYi1vbmxpbmUuZGUvY2hhcml0ZS1pbnRlbnNpdg/1/ 

 

https://gruenezonen.de

 

 

(Kirchen für NoCovid finden sich noch wenige... )

"Auch für uns als Kirche wäre es sehr wichtig, ein klares Ziel und eine #Langzeitstrategie bei der #Pandemiebekämpfung zu haben. Menschen in unseren Gemeinden erzählen von ihrer Unsicherheit, wir versuchen ihnen Mut zu machen. Eine Strategie wie #NoCovid würde helfen." @simmerntrarbach 2.2.2021

"Der Theologe und Jesuit Klaus Mertes sieht in dem zunächst plausiblen theoretischen Modell die Gefahr, das die geforderte höhere Selbst- und Sozialkontrolle in der Praxis zu einer Art „Blockwartmentalität“ führen könnte. „Die Aufteilung des Landes in Zonen wird zu einem Anstieg der Aggression in der Gesellschaft führen“, so Mertes, mit riskanten Kollateralschäden gerade für die schwächeren und vulnerableren Gruppen." (HerKo 3/3021)

Beta1.2 / 2021 Alle Menschen ab zwölf Jahren können sich in Deutschland gegen Corona impfen lassen. Hier sind die wichtigen Infos zum Impftermin. In 16 Sprachen findet Ihr hier Informationen (Link)