Trauerbegleitung

Trauer ist die natürliche Reaktion auf Verlust und die Erfahrung von Trennung.

Der Verlust eines nahestehenden Menschen reißt eine Lücke in das Leben der Hinterbliebenen. Oft ist die Zeit der Trauer geprägt von turbulenten Gefühlen.

Die Trauerbegleiter der Malteser helfen dabei, Trauer zuzulassen, sie zu durchleben und das Leben nach dem Verlust wieder neu zu buchstabieren. Dabei schaffen Begleitungsangebote wie Trauercafé oder Trauergruppe Raum zur Begegnung.

begleiten, unterstützen, beraten

Trauer braucht Zeit

Trauer kann nicht weggetröstet oder abgekürzt werden. Jeder trauert anders und braucht seine Zeit der Trauer. Dazu ermutigen wir in unseren Begleitungen.

Trauer braucht Nähe

Wir unterstützen Sie dabei, Ihren ganz persönlichen Trauerweg zu finden und zu geben; Ihre Trauer zu leben, auszudrücken und zu verarbeiten. Wir begleiten Sie in Einzelgesprächen oder Gesprächskreisen. Dabei erfahren Sie Aufmerksamkeit und Anteilnahme, Austausch und Zuwendung. Vielen hilft die Erfahrung, in ihrer Trauer nicht allein zu sein.

Trauer braucht Ausdruck

Trauer ist sehr persönlich. Jeder Mensch trauert auf seine Weise und drückt seine Trauer ganz unterschiedlich aus. Wir achten Ihre Trauer und wollen Sie ermutigen, dieser Trauer auch innerlich Raum zu geben und sie auszudrücken. Schweigen, zuhören und mit aushalten sind ebenso wichtig, wie die richtigen Worte.

Ihr Ansprechpartner:

Wilfried Wanjek

Wilfried Wanjek
Leiter Hospizzentrum Fulda
Tel. 0661 86977-250
Fax 0661 86977-259
Nachricht senden