Navigation
Malteser Fulda

Malteser gründen Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund

Weitere Mitstreiter herzlich willkommen

29.10.2018
Tanja Fäller mit ihrem Hund Marley ist die erste ehrenamtliche Helferin, die sich zukünftig im Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund engagieren will. Weitere interessierte Hundebesitzer sind herzlich zur Infoveranstaltung eingeladen. Foto: Malteser
Tanja Fäller mit ihrem Hund Marley ist die erste ehrenamtliche Helferin, die sich zukünftig im Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund engagieren will. Weitere interessierte Hundebesitzer sind herzlich zur Infoveranstaltung eingeladen. Foto: Malteser

Tiere schaffen oft mit Leichtigkeit, was Menschen nicht vermögen. Besonders Hunde sind in der Lage, Körper, Geist und Seele aufs Tiefste zu berühren und zu bewegen. Menschen mit körperlichen oder geistigen Handicaps zeigen häufig überraschende Reaktionen: Demenzerkrankte beispielsweise, die nicht mehr sprechen und keine Mimik zeigen, öffnen sich und wollen das Tier berühren. Diese positiven Eigenschaften von Hunden wollen die Malteser nutzen, um alten und einsamen Menschen den Alltag zu verschönern und bauen in Fulda den „Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund“ auf. Tanja Fäller mit ihrem Hund Marley ist die erste ehrenamtliche Helferin, die sich in dem neuen Dienst engagieren will. Weitere interessierte Hundebesitzer sind herzlich zu einer Infoveranstaltung am 5. November um 18 Uhr ins Malteser Zentrum in Fulda, An Vierzehnheiligen 9 in Fulda, eingeladen.

„Als Hundebesitzerin weiß ich, was Tiere für Kommunikationskünstler sein können“, erzählt Tanja Fäller. Die 44 -jährige kennt zudem die Malteser gut, da ihr Sohn Jan im Rettungsdienst der Hilfsorganisation arbeitet und wurde so auch auf den Besuch – und Begleitungsdienst mit Hund an anderen Malteser Standorten in Deutschland aufmerksam. „Ich war begeistert von diesem Projekt und bin auf die Malteser in Fulda zugegangen, ob etwas Vergleichbares auch hier vor Ort geplant sei“.

Die Malteser freuten sich über Tanja Fällers Anfrage „Wir engagieren uns bereits seit vielen Jahren mit über 140 ehrenamtlichen Helfern im Besuchs – und Begleitungsdienst für ältere, einsame Menschen. Wir besuchen Betroffene zu Hause oder in Seniorenheimen und schenken ihnen Zeit und Gemeinschaft“, berichtet Ameli von Brandenstein-Zeppelin, die als Diözesanoberin der Malteser in Fulda für die sozialen Dienste verantwortlich ist. „Dass wir diesen klassischen Besuchsdienst um den Dienst mit Hund ergänzen, war schon immer ein großer Wunsch von uns. Frau Fäller hat uns mit ihrer Anfrage den entscheidenden Anstoß gegeben, jetzt mit dem Dienst zu starten.“ Von Brandenstein-Zeppelin ist überzeugt vom Konzept des Dienstes. „Das Ballspiel mit dem Hund, das persönliche Gespräch mit dem Hundeführer, das generelle Gefühl, nicht allein gelassen zu sein: Dies schafft wieder Vertrauen in sich und andere, fördert die Lust an der Kommunikation und erhält die Mobilität, die im höheren Alter ein Geschenk ist.“  Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sollen mit ihren Hunden dann in den Seniorenheimen der Region eingesetzt werden. Der Start dafür ist im kommenden Jahr geplant.

Weitere Mitstreiter gesucht

Nun suchen die Malteser weitere Hundebesitzer, die sich gemeinsam mit ihrem Hund für ältere und kranke Menschen engagieren wollen.  Dazu findet am 5. November um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung für interessierte Hundebesitzer im Malteser Zentrum in Fulda statt. Diözesanoberin Ameli von Brandenstein, Frau Fäller, die Hundeschule Bethmann sowie ein langjähriger Mitarbeiter der Malteser Besuchs – und Begleitungsdienste in Limburg informieren vor Ort und beantworten Fragen rund um das neue Malteser Ehrenamt, so etwa zur Ausbildung, Einsätzen, Hundeschulungen und vieles mehr. Um Anmeldung wird gebeten unter 0661-86977-0.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0193 4006 4700 20  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7