Malteserreiterin kam zur Pferdesegnung

Malteserreiterin Sandra Schumann mit Connemara Stute Freya und Haval Shokr vor dem Portal der Kirche St. Joseph vor Beginn des Segnungsgottesdienstes.
Helfer freuen sich über den Pferdebesuch am Rothenberg, dem Wirkungsort der Malteser in Kassel.
Tiersegnung nach der Sonntagsmesse mit Malteserunterstützung.

Der Sonntagsgottesdienst in der Josephskirche am Rothenberg begann mit dem Einzug der Reiter und zwei Pferdeäpfeln vor den Altarstufen.

Dort wartete geduldig schon das Huhn auf Hunde und Würmer... Tiersegnung war angekündigt und die Flüchtlingsreferentin Sandra Schumann in Kassel hatten mit Pferdefreunden den Segnungstag organisiert zur Freude der Kinder und der Juniorhelfergruppe.

Mit Worten von Papst Franziskus erinnerte Pfarrer Stefan Krönung an die Verantwortung der Menschen füreinander und mit allen Mitgeschöpfen im gemeinsamen Erdenhaus.
Zum anschliessenden Mittagsmahl hatte die Malteser eingeladen und konnten Gemeindemitglieder, Malteserfreunde und zahlreiche Helfer versammeln, darunter auch Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin mit Gattin, die auf der Durchreise Gottesdienststation am Rothenberg machten.

Das Projekt "Helferunterstützung durch Pferd" der Stadtgliederung Kassel ist eine gelungende Kooperatin mit Freunden unser Helfer.
Start hierfür war vor mehr als einem Jahr und in dieser Zeit konnten bei Kinderaktionen, Besuchen in Alteneinrichtungen und anderen Gelegenheiten herzerfrischende Begegnungen zwischen Mensch und Tier erlebt werden.

Die Malteser sagen allen Unterstützern Dankeschön!