Katastrophenschutz

Ob Schneesturm, Überschwemmungen oder Massenkarambolagen: Muss vielen Menschen auf einmal geholfen werden, unterstützt der Katastrophenschutz die Polizei und die Feuerwehr.

Hilfe unter Härtebedingungen

Wenn die Kräfte des Rettungsdienstes nicht ausreichen, sind die ehrenamtlichen Helfer des Katastrophenschutzes zur Stelle. Stecken Autofahrer bei Schnee und Glatteis auf der Autobahn fest, versorgen wir sie mit Decken und heißen Getränken. Hat ein Orkan Häuser abgedeckt und Menschen obdachlos gemacht, kümmern wir uns um die Betroffenen und deren Unterbringung.

Regelmäßige Katastrophenschutzübungen

Um im Ernstfall einen kühlen Kopf zu bewahren, üben unsere Helfer regelmäßig unter Realbedingungen. Aber auch durch den Einsatz bei der Fußball-Weltmeisterschaft und anderen Veranstaltungen erhalten die Sanitäter, Betreuer, Fernmelder und die Verpflegungstrupps das nötige Können und die Routine.

Auftrag zur Sicherheit

Das Bundesministerium des Inneren und die Bundesländer unterstützen die Arbeit im Katastrophenschutz finanziell und beziehen die Malteser in ihren Auftrag zur Sicherheit ein.

Malteser Katastrophenschutz

Ihre Ansprechpartner vor Ort:

Landkreis Fulda:

Eichenzell-Kerzell:

Alexander Ulrich
Leiter Sanitätsdienst / Katastrophenschutz
Nachricht senden

Petersberg-Steinhaus:

Winfried Bug
Zugführer 1. Betreuungszug
Nachricht senden

Main-Kinzig-Kreis:

Hasselroth

Erich Semmel
Gruppenführer
Tel. 0176 4552044
Nachricht senden