Navigation
Malteser Fulda

„Café Malta“ feiert zweijähriges Bestehen

Betreuungsangebot erweitert

12.03.2013

Es ist eine kleine Erfolgsgeschichte: Am 18. März 2011 eröffneten die Malteser das sogenannte Café Malta am Fuldaer Aschenberg. Das Betreuungsangebot ist ein Angebot für demenziell veränderte Menschen sowie für deren Familien und pflegenden Angehörigen. Für drei Stunden können Angehörige ihr Familienmitglied von ausgebildeten Demenzbegleiterinnen betreuen lassen und in dieser Zeit Kraft tanken oder wichtige Wege erledigen. Mit einer Gruppenstunde/Woche startete das Projekt vor zwei Jahren. Heute öffnet das Café Malta an vier Tagen für je drei Stunden seine Tür. Ab April ist ein fünfter Öffnungstag geplant.

Entlastung für pflegende Angehörige

Mit dem Angebot für demenziell erkrankte Menschen und ihre Angehörige reagierten die Malteser auf die steigende Anzahl demenziell veränderter Menschen und auf den Wunsch vieler Angehörigen ihren Vater, ihre Mutter oder ihren Großvater zu Hause zu pflegen . „Viele Menschen wünschen sich, ihre demenziell veränderten Angehörigen zu Hause pflegen zu können. Die tägliche Pflege bringt sie jedoch oft auch an ihre persönlichen Grenzen.“ weiß Inga Reith, Seniorenberaterin und Leiterin des Café Maltas aus vielen Gesprächen. Reith macht auch die Erfahrung, dass es oft ein langer Prozess ist, bis Pflegende sich eingestehen, dass auch sie Entlastung benötigen. „Für eine wirkliche Entlastung ist es dann für viele Angehörige wichtig, ihre Mutter oder ihren Vater in einer ganz individuellen Betreuung zu wissen. Sie wollen sicher gehen, dass ihrem Angehörigen eine ebenso intensive Betreuung wie zu Hause entgegengebracht wird “ so Reith. Das Angebot Café Malta setzt genau an diesem Punkt an.

Gemeinschaft solange wie möglich

Im Café Malta arbeiten insgesamt fünfzehn ehrenamtliche Demenzbegleiterinnen. Sie haben eine spezielle Ausbildung hinter sich und betreuen die Gäste im Schlüssel 2:1  (auf zwei Gäste eine Betreuerin). In der zweistündigen Betreuung bieten sie den Gästen individuelle Angebote an, um die vorhandene Fähigkeiten und Talente gezielt anzuregen. Dazu gehört z.B. Singen, Basteln, handwerken, kegeln oder tanzen im Sitzen. Wichtig ist dem Team des Café Malta das Miteinander der Gruppe, so z.B. beim „schwelgen in alten Zeiten“ beim gemeinsamen Kaffee oder Mittagessen. „Hier erfahren unsere Gäste Gemeinschaft. Das ist wichtig, solange sie noch mobil sind. Mit fortschreitender Erkrankung ist das oft nicht mehr möglich.“ so Reith. Die Angehörigen können in dieser Zeit Wege erledigen oder sich mal wieder mit Freunden treffen, zum Friseur gehen oder einen Arzttermin wahrnehmen - ganz ohne finanzielle Mehrbelastung durch Betreuungskosten. „Die Kosten für eine Betreuung durch ausgebildete Demenzbegleiterinnen können mit der Pflegekasse abgerechnet werden. Sobald eine Demenz festgestellt wurde, hat man Anspruch auf eine solche zusätzliche Betreuungsleistungen’. informiert Inga Reith. Ein besonderer Service der Malteser ist zudem der Fahrdienst. „Auf Wunsch holen wir die Gäste aus Fulda und aus dem Landkreis Fulda zu Hause ab und bringen sie im Anschluss wieder nach Hause. Das bringt eine zusätzliche Entlastung.“

30 Gäste pro Woche

Viele Familien nutzen das Angebot Café Malta. „Im letzten Jahr haben wir wöchentlich dreißig demenziell veränderte Gäste im Café Malta begrüßen dürfen. Begonnen haben wir mit acht Gästen pro Woche“, freut sich die Leiterin.  Ab April wird es nun auch freitags eine dreistündige Betreuungsmöglichkeit geben. Reith hofft, dass auch dieses Angebot genutzt wird. „Ich würde mir wünschen, dass mehr Menschen  dieses Angebot nutzen und mehr Zeit für die Erfüllung Ihrer eigenen Bedürfnisse haben.“

Informationen und Anmeldung
Malteser Hilfsdienst e.V.
Hilfen für pflegende Angehörige
Inga Reith
Tel.: 0661-95310-0
Mobil: 0170-8529667
Inga.reith@malteser.org



Öffnungszeiten:
Montag:         14.30 bis 17.30 Uhr (interkulturelles Gruppenangebot)

Dienstag:      10.00 bis 13.00 Uhr

Mittwoch:       14.30 bis 17.30 Uhr

Donnerstag: 14.30 bis 17.30 Uhr

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0193 4006 4700 20  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7