Navigation
Malteser Fulda

Beauftragter für die Freiwilligendienste würdigt Engagement des Malteser Hilfdienstes in Fulda

Lob für Engagement

14.11.2012
v.l.n.r.: Sebastian Stübinger, Astrid Blumenthal, Thomas Kammandel, Bundestagsabgeordneter Michael Brand, Thomas Peffermann, Dr. Jens Kreuter Lorena Benkner, Marcel Schwab, Marc Hofmann

Der Leiter des Arbeitsstabes Freiwilligendienste im Bundesfamilienministerium, Dr. Jens Kreuter, hat im Rahmen eines Besuchs des Malteser Hilfsdienstes im Bistum Fulda das Engagement der dort freiwillig Tätigen gewürdigt. „Der Malteser Hilfsdienst hat es in kurzer Zeit geschafft, viele Menschen für ein Engagement im Bundesfreiwilligendienst zu begeistern – das verdient großen Respekt“, sagte Jens Kreuter im Rahmen seines Besuches. „Mein Dank gilt aber auch ganz besonders allen Freiwilligen, die mit ihrer Unterstützung den Menschen vor Ort einen wertvollen Dienst erweisen. In meinen Gesprächen haben mir die Freiwilligen aber auch berichtet, wie sehr sie selbst von diesen Erfahrungen profitieren“.

Der Malteser Hilfsdienst im Bistum Fulda
„Es ist uns ganz wichtig, auch die über 27-Jährigen beim Bundesfreiwilligendienst einzubinden“, sagte Thomas Peffermann, Geschäftsführer des Malteser Hilfsdiensts. „In dieser Altersgruppe findet sich viel Bereitschaft und Einfühlungsvermögen, um insbesondere die Bedürfnisse älterer und kranker Menschen aufzugreifen.“

Als „echte Erfolgsgeschichte“ lobte der Fuldaer Bundestagsabgeordnete Michael Brand den Freiwilligendienst und dankte allen Engagierten. „Man spürt den guten Geist, der bei den Maltesern zu Hause ist. Hier zählt Nähe und Menschlichkeit, auf die jeder von uns so angewiesen ist.“ Der Dienst am Nächsten helfe den Mitmenschen, gebe aber auch den Helfenden sehr viel zurück.

Der Malteser Hilfsdienst ist mit über einer Million Mitgliedern und Förderern sowie 65.000 Engagierten in Haupt- und Ehrenamt einer der großen caritativen Dienstleister in Deutschland. Die Malteser im Bistum Fulda gibt es seit 1963. Seine Helferinnen und Helfer engagieren sich im Katastrophenschutz und Sanitätsdienst genauso wie in der Erste-Hilfe-Ausbildung oder in den ehrenamtlichen Sozialdiensten. In der Hospizarbeit begleiten die Malteser unheilbar kranke Menschen und ihre Angehörigen. Spiel, Sport und soziales Engagement erleben Mädchen und Jungen in der Gemeinschaft der Malteser Jugend. Zurzeit leisten beim Malteser Hilfsdienst in Fulda 67 Personen einen Bundesfreiwilligendienst und vier Personen ein Freiwilliges Soziales Jahr.

Der Bundesfreiwilligendienst
Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger, sich außerhalb von Beruf und Schule für einen Zeitraum zwischen sechs und 24 Monaten in einem sozialen oder ökologischen Tätigkeitsfeld zu engagieren. Neu ist nicht nur die Möglichkeit, sich ebenfalls in den Bereichen Kultur, Integration oder Sport engagieren zu können, sondern auch die Öffnung des Freiwilligendienstes für über 27-Jährige.

Der BFD in Zahlen
Bundesweit sind mehr als 37.000 Menschen im Bundesfreiwilligendienst engagiert. In Hessen gibt es momentan 1794 und in Fulda 144 Bundesfreiwillige (Stand: 02.11.2012).

Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst finden Sie im Internet unter www.bundesfreiwilligendienst.de.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0193 4006 4700 20  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7