Navigation
Malteser Fulda

Elf neue Hospizhelferinnen für Hospizzentrum der Malteser

Männliche Begleiter dringend gesucht

13.07.2012
Erfolgreich haben die Ausbildung zur Hospizhelferin bestanden:

Elf Frauen wurden im 2012 eröffneten Hospizzentrum des Malteser Hilfsdienstes in Fulda zu ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen geschult. Am Anfang der Ausbildung standen Seminare zur Auseinandersetzung mit der eigenen Sterblichkeit, es folgte eine halbjährige Praktikumsphase mit Sterbebegleitungen und Praxisbegleitung und zum Schluss ein Vertiefungskurs um die eigene Helferpersönlichkeit zu schulen. In der vergangenen Woche fand die Zertifikatübergabe statt.

„Es gibt kein generelles Konzept für das, was ein Mensch auf dem letzten Weg von uns braucht. Wir vermitteln unseren Ehrenamtlichen die Fähigkeit sich Tag für Tag intensiv auf die Bedürfnisse des Sterbenden zu konzentrieren und für ihn da zu sein.“ berichtet Mechthild Buchner. Sie ist Koordinatorin beim ambulanten Hospiz – und Palliativdienst „DA-SEIN“ des Malteser Hilfsdienstes und bringt Menschen, die Begleitung suchen mit ihren ehrenamtlichen Hospizhelfern zusammen. Im letzten Jahr waren es über 60 Menschen und deren Angehörige, die in Fulda und im Landkreis Fulda vor allem im ambulant-häuslichen Bereich von insgesamt 50 ehrenamtlichen Hospizhelfern begleitet wurden. „Vor dem Hintergrund eines christlichen Menschenbilds und der Liebe zum Nächsten wollen wir Menschen ermöglichen ihre letzten Tage und Wochen zu Hause zu verbringen. Wenn jemand diesen Wunsch hat, wollen wir ihn darin bestärken und gleichzeitig die Familien und Angehörigen dabei unterstützen und entlasten. Das ist der Grundgedanke unseres Dienstes“ so Buchner.

Für die nächste Schulung suchen die Malteser noch männliche Hospizhelfer, aktuell gibt es noch für drei Männer die Teilnahmemöglichkeit. "Oft fragen Angehörige ganz speziell nach einer Begleitung durch einen Mann. Manchmal geht es dabei um den Wunsch, endlich mal wieder einen Gesprächspartner zum Thema Fußball zu haben oder sich beispielsweise bei einer bestimmten Erkrankung oder bei bestimmten Problemen eher mit einem männlichen Begleiter austauschen zu können". Informationen erhalten Interessierte bei Mechthild Buchner oder Ursula Schlereth unter 0661-4802720 oder per Email: mechthild.buchner@malteser.org bzw. ursula.schlereth@malteser.org.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0193 4006 4700 20  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7