Navigation
Malteser Fulda

Delegation aus Peru und Chile informiert sich über Schulsanitätsdienst

Realistische Unfallübung der Schulsanitäter an der Wernher-von–Braun- Schule

08.06.2012
Übung der Schulsanitäter

Prominenten Besuch erhielten die Schulsanitäter der Wernher-von-Braun-Schule: Eine Delegation des Malteserordens aus Peru und Chile sowie der Präsident des Malteser Hilfsdienstes, Constantin von Brandenstein- Zeppelin, und Vorstand Douglas Graf von Saurma-Jeltsch machten Halt in Neuhof, um die Erste-Hilfe-Kenntnisse der Schüler unter die Lupe zu nehmen.

Alles wirkte realistisch, obwohl es nur gespielt war: Ein Mädchen fällt vom Fahrrad und verletzt sich schwer am Arm. Die Schüler, die den Unfall gesehen haben, stehen unter Schock. Für die Schulsanitäter und Schulsanitäterinnen begann nun der Einsatz und zwar ganz konkret: Wundversorgung, Schocklage, Blutdruckmessen, Betreuung und Beruhigung der Patientin sowie Wärmeerhaltung mit der Rettungsdecke, Alarmierung  des Rettungsdienstes und Einweisung des Krankentransportes. All das war gefordert, bevor sie die Patientin an den Rettungsdienst übergeben konnten. Ein Krankentransportwagen  der Malteser mit ehrenamtlicher Besetzung aus den Gliederungen Kerzell und Veitsteinbach unterstützte die realistische Unfallübung.

„Toll, wie gut die Schüler helfen können“, erklärt Rosario León Amezaga aus Peru. Beeindruckt von den jungen Schulsanitätern zeigte sich nach der Übung und Gesprächen mit den jungen Schulsanitätern auch  von Brandenstein: „Ich bin immer wieder beeindruckt, wie kompetent  und engagiert sich junge Schulsanitäter und Schulsänitäterinnen  für ein Klima der Miteinanders und des Helfens in ihrer Schule einsetzen. Das kommt nicht nur der Schule zugute, sondern letztlich uns allen.“

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0193 4006 4700 20  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7