Navigation
Malteser Fulda

Drei neue Malteser-Schulsanitäter begrüßt

Konrad-Adenauer-Schule

16.05.2017
Die neuen Schulsanitäter der Konrad-Adenauer im Kreis ihrer Kollegen. Es gratulierten die Malteser-Diözesanreferentin für die Schulsanitätsdienste, Brigitta Brähler-Fischer (links), Fachlehrer Heiko Augner (2. v. links),  Thorsten Eckstein von der Raiffeisenbank (rechts), und Malteser-Ortsbeauftragter Michael Krönung (3. v. rechts). Foto: Malteser
Die neuen Schulsanitäter der Konrad-Adenauer im Kreis ihrer Kollegen. Es gratulierten die Malteser-Diözesanreferentin für die Schulsanitätsdienste, Brigitta Brähler-Fischer (links), Fachlehrer Heiko Augner (2. v. links), Thorsten Eckstein von der Raiffeisenbank (rechts), und Malteser-Ortsbeauftragter Michael Krönung (3. v. rechts). Foto: Malteser

Drei „Neue“ haben die Malteser-Schulsanitäter der Konrad-Adenauer-Schule in Petersberg feierlich in ihren Reihen begrüßt. 15 Schüler engagieren sich jetzt in dieser Gruppe und stehen ihren Mitschülern in den Pausen und bei Schulveranstaltungen in gesundheitlichen Notfällen bei. 
Heiko Augner, Fachlehrer an der Schule und selbst Erste-Hilfe-Ausbilder, hatte die Jugendlichen seit Jahresbeginn in der Nachmittags-AG auf das anspruchsvolle Ehrenamt vorbereitet.  Augner freut sich über das Engagement der Schüler, die für Sicherheit an der Schule sorgen, im Notfall schnell und kompetent Hilfe leisten und Nächstenliebe vorleben. Während die anderen Schulsanitäter der Jahrgangsstufe 8 angehören, kommt einer der neuen aus der 7. Klasse. Er ist mit großem Eifer dabei, so dass er bereits jetzt in die Schulsanitätsgruppe aufgenommen werden konnte. 
Der Ortsbeauftragt der Malteser in Petersberg, Michael Krönung, freute sich über den Zuwachs und lud die Schüler in die neu gegründete Jugendgruppe am Petersberg ein. 
Die Malteser- Diözesanreferentin für die Schulsanitätsdienste, Brigitta Brähler-Fischer, übergab den neuen Schulsanitätern ihre Ernennungsurkunden und lobte ihr ehrenamtliches Engagement.
Thorsten Eckstein von der Raiffeisenbank Petersberg, die den Schulsanitätsdienst unterstützt, wies darauf hin, wie wichtig es ist, dass Schüler gut in Erster Hilfe ausgebildet sind und sich gegenseitig helfen können: "Das passt auch gut zum Konzept der Raiffeisenbanken: Hilfe zur Selbsthilfe", so der Vertreter der Raiffeisenbank, der selbst sein Freiwilliges Soziales Jahr bei den Maltesern im Rettungsdienst absolviert hatte.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0193 4006 4700 20  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7