Navigation
Malteser Fulda

Malteser suchen Demenzbegleiter

Ausbildung Freiwilliger ab April

06.04.2017
Foto: Schöne Stunden bei der Demenzbetreuung. Foto: Malteser
Foto: Schöne Stunden bei der Demenzbetreuung. Foto: Malteser

Viele Menschen sind von Demenz betroffen. Sie driften mehr und mehr in eine eigene Welt ab und verlieren nach und nach die sozialen Kontakte. Das ist vor allem für die Angehörigen eine schwere Belastung. Um ihnen und den an Demenz Erkrankten zu helfen, unterstützten die Malteser in Fulda betroffenen Familien mit so genannten Demenz-Begleitern. Diese nehmen sich in der Tagesstätte Café Malta oder in der häuslichen Betreuung einige Stunden Zeit für einen Erkrankten, spielen, plaudern oder lesen mit ihm. So helfen die Malteser den Erkrankten weiter am Leben teilzunehmen und schenken gleichzeitig den Angehörigen einige „sorgenfreie“ Stunden.  Um diesen Service anbieten zu können, sind die Malteser auf Freiwillige angewiesen, die sich hier sozial engagieren wollen. 
Wer Interesse an diesem Ehrenamt hat, kann sich bei der Leiterin der Demenzdienste bei den Malteser in Fulda, Swetlana Wolf , informieren, was da auf ihn zukommt. Die Malteser sorgen für eine qualifizierte Ausbildung der Demenzbegleiter und ein hauptamtliches Team unterstützt die Betreuer. Eine pflegerische Arbeit wird nicht verlangt. 
Ein nächster Kurs „Demenzkranke verstehen und begleiten“ wird von den Maltesern ab dem 18. April 2017 angeboten. Der Kurs findet dienstags und donnerstags von 18.30 bis 21.45 Uhr am Aschenbergplatz 1 in Fulda statt. Der Kurs ist auch ein Teil der Gesamtausbildung zum Betreuungsassistenten. Weitere Informationen bei Swetlana Wolf, Telefon 0661 953100, per Mail: swetlana.wolf@malteser.org 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0193 4006 4700 20  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7