Navigation
Malteser Fulda

Notarzteinsatzfahrzeuge gesegnet

Malteser und Notärzte des Klinikums Fulda kooperieren am neuen Standort Dietges

22.12.2016
Nach der Segnung des NEF ein Gruppenbild aller Beteiligten. Foto: Malteser
Nach der Segnung des NEF ein Gruppenbild aller Beteiligten. Foto: Malteser
Pfarrer Jan Kremer segnet die Fahrzeuge. Foto: Malteser
Pfarrer Jan Kremer segnet die Fahrzeuge. Foto: Malteser
Dirk Rasch und Dr. Zahn freuen sich auf die Zusammenarbeit. Foto: Malteser
Dirk Rasch und Dr. Zahn freuen sich auf die Zusammenarbeit. Foto: Malteser

Die Fahrzeuge für den neuen Notarztstandort in Hilders-Dietges sind bereits eingetroffen und warten an der Rettungswache der Malteser in Petersberg auf ihren ersten Einsatz im Januar 2017. Zuvor erhielten sie den kirchlichen Segen. Zugleich besiegelten die Malteser und die Zentrale Notaufnahme des Klinikums Fulda ihre zukünftige Kooperation bei der notärztlichen Versorgung der Rhön am Standort in Dietges. 
Im Rahmen einer Feierstunde  segnete der Malteser-Diözesanpfarrer Jan Kremer die zwei Einsatzfahrzeuge.  Ebenso wurde die Kooperation mit der Zentralen Notaufnahme Fulda des Klinikum Fulda feierlich gestartet. Neben den Malteser-eigenen Notärzten kommen auch die Notärzte aus der Zentralen Notarztaufnahme (ZNA) des Klinikums Fulda am neuen Standort zum Einsatz.  Dr. Petra Zahn, Direktorin der ZNA, und Dirk Rasch, Leiter Notfallvorsorge und Rettungsdienstleiter bei den Maltesern, betonten die  qualitätsorientierte Zusammenarbeit. So wurde bereits gemeinsam an der  neuen technischen Ausrüstung  wie  dem elektromechanischen Thorax Kompressionsgerät (Unterstützt die Reanimation von Patienten, insbesondere bei lang andauernden Bemühungen)trainiert. Dr. Zahn überbrachte die Glückwünsche und Grüße des Vorstandes des Klinikums.
Thomas Peffermann,  Diözesangeschäftsführer  der Malteser, bedankte sich bei seinen Mitarbeitern für ihre Leistungen und lobte die Zusammenarbeit mit dem Klinikum Fulda, insbesondere an der Schnittstelle zwischen Präklinik und Klinik, die jetzt zum Wohle des Patienten intensiviert werden kann, und wünschte allen Beteiligten einen guten Start und erfolgreiche Einsätze.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0193 4006 4700 20  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7