Navigation
Malteser Fulda

Gottesdienst für Demenzkranke und Angehörige

Malteser laden ein: am 18. November um 16:30 Uhr

08.11.2016
Ökumenischer Gottesdienst für Demenzkranke am 18. November. Illustration: Thomas Häfner
Ökumenischer Gottesdienst für Demenzkranke am 18. November. Illustration: Thomas Häfner

Die Menschen werden immer älter, die Zahl der Demenzerkrankungen steigt. Aus diesem Grund möchten die Malteser in Fulda allen Betroffenen ein ganz besonderes Geschenk machen, sie laden zu einem ökumenischen Gottesdienst speziell für Menschen mit Demenz und deren Angehörige ein. Der Gottesdienst beginnt am Freitag, 18. November  2016, um 16:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Paulus in Fulda-Ziehers-Nord.
Die Liturgie orientiert sich ganz an den Besuchern. Ihnen soll die Möglichkeit gegeben werden, den Gottesdienst aktiv, ihren Fähigkeiten entsprechend, mitzufeiern. Den Bedürfnissen nach Nähe, Verbundenheit und Trost, die im Verlauf einer demenziellen Erkrankung an Bedeutung zunehmen können, soll in dieser speziellen Gestaltung des Gottesdienstes Rechnung getragen werden. Die geschulten Helferinnen und Helfer der Malteser stehen vor, während und nach dem Gottesdienst für Hilfestellungen bereit.
Die Malteser in Fulda engagieren sich seit Jahren für Demenzkranke und ihre Angehörigen. Ehrenamtliche Demenzbegleiter betreuen stundenweise die Patienten und fördern ihre vorhandenen Fähigkeiten. Pflegende Familienmitglieder erfahren Rat, Hilfe und Entlastung. Neben der Betreuung im häuslichen Umfeld der Erkrankten bieten die Malteser auch das regelmäßige Gruppenangebot Café Malta in Fulda an.

Hier können Sie sich auch unseren Flyer herunterladen:

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0193 4006 4700 20  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7