Navigation
Malteser Fulda

Letzte Vorbereitungen auf den Einsatz beim Papstbesuch

Malteser aus der Diözese mit 52 Helfern in Etzelsbach

08.09.2011
Logo des Papstbesuches

Mit 52 ehrenamtlichen Sanitätern werden die Malteser beim Papstbesuch in Etzelsbach für die medizinische Erstversorgung im Einsatz sein. Ronny Helmer, Referent Einsatzdienste der Malteser, bricht mit 12 Frauen und 40 Männern am Donnerstag auf, um kranken oder verletzten Pilgern zu helfen. „Für uns alle ein besonderer Dienst, weil zehntausende Menschen zusammenkommen, um den Heiligen Vater zu sehen. Das ist sicher auch für uns ein spirituelles Highlight“, hofft Helmer.

Mit 14 Fahrzeugen werden die osthessischen Malteser ins Eichsfeld nach Thüringen fahren. In Heiligenstadt werden sie ihre Sammelunterkunft beziehen und anschließend auf den Pilgerwegen zwei Unfallhilfsstellen aufbauen. Schon lange bevor die ersten Pilger zum Gottesdienst eintreffen, haben die Malteser alles vorbereitet: Stunden bevor die Veranstaltung beginnt, sind sie bereit.

Mit dabei sind junge Sanitäter wie die 25-jährige Eva-Maria Reith und alte Hasen wie Rainer Völlinger (48). Eva-Maria Reith, wünscht sich vor allem „eine tolle Stimmung, die der Papst rüberbringt“. Für Rainer Völlinger lautet der Wunsch ganz einfach: „Möglichst wenigen Menschen helfen zu müssen, damit alle den Gottesdienst mitfeiern können.“

Während des Papstbesuches werden die Malteser im Internet unter www.malteser-fulda.de und auf der Facebookseite www.facebook.com/malteserfulda ständig Neuigkeiten berichten.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0193 4006 4700 20  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7