Navigation
Malteser Fulda

Malteser Hospizdienst: Rückblick auf ein beeindruckendes Jahr

01.03.2016
Zahlreiche aktive und neu ernannte Hospizhelfer nahmen am Jahressempfang des Hospiz-Zentrums teil. Foto: Malteser
Zahlreiche aktive und neu ernannte Hospizhelfer nahmen am Jahresempfang des Hospiz-Zentrums teil. Foto: Malteser

Über 100 ehrenamtliche Hospizhelfer und Hospizhelferinnen in der ambulanten Begleitung Erwachsener und Kinder, 130 Kontaktanfragen für Begleitungen im häuslichen und im familiären Umfeld, 1164 ehrenamtliche Stunden im stationären Hospiz in Fulda, 14 Familienbegleitungen im Kinderhospizdienst, 50 Trauerbegleitungen, dazu Gedenkgottesdienste für Verstorbene, Trauerwanderungen und Gesprächskreise: Das ist die beeindruckende  Jahresbilanz des Malteser Hospiz-Zentrums in Fulda. Dessen Leiter, Wilfried Wanjek, blickte auf einem Jahresempfang für ehrenamtliche Hospizhelfer, Freunde und Förderer auf das Engagement im vergangenen Jahr zurück.

„Seit über 22 Jahren sind die Malteser in Fulda in der Erwachsenenhospizarbeit tätig. In den letzten Jahren hat sich unsere Arbeit stetig weiterentwickelt. Die Gründung eines ambulanten Kinderhospizdienstes vor zwei Jahren ist ein Beispiel dafür“, erklärt der Leiter des Malteser Hospiz-Zentrums Wilfried Wanjek. Herzstück aller Dienste waren von Anfang an die ehrenamtlichen Hospizhelfer. „Besonders dankbar bin ich dafür, dass sich auch im vergangenen  Jahr 30 Menschen auf den langen und intensiven Ausbildungsweg zum Malteser Hospizhelfer gemacht haben“, freut sich Wanjek. Die Männer und Frauen erhielten auf dem Empfang ihre Zertifikate und stehen im nächsten Jahr Betroffenen und deren Angehörigen bei. Aber auch nach der Ausbildung bieten die Malteser den ehrenamtlichen Helfern Begleitung und Fortbildung für den Praxisalltag an. So fanden im letzten Jahr beispielsweise Workshops zur Selbst- und Fremdwahrnehmung, Seminare zum Thema Demenz und  Handreichungen am Krankenbett, aber auch Teamtage, Supervision und Gruppenstunden statt. 

Neben den internen Fortbildungen blickte Wanjek auch auf zahlreiche öffentliche Veranstaltungen im vergangenen Jahr zurück. Dazu gehören u.a. Autorenlesungen, ein Tag der offenen Tür und Vorträge zum Thema Patientenverfügung oder Resilienz.  „Mit unseren Angeboten erreichen wir jährlich viele hunderte Menschen aus Fulda und Umgebung“, so der Leiter des Hospiz-Zentrums.  Ergänzend besuchte das fünf köpfige Koordinatorenteam im vergangen Jahr Schulen, Seniorenzentren, hospizliche Einrichtungen der Region, Runde Tische und Palliativteams um zu informieren, zu werben und Kooperationen zu schließen.

Auch für 2016 sind wieder zahlreiche Aktivitäten vorgesehen. Veranstaltungen zum Thema „Späte Versöhnung“, Benefizaktionen  und zwei weitere Ausbildungskurse sind bereits fest geplant.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0193 4006 4700 20  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7