Navigation
Malteser Fulda

Beruf und Pflege vereinbaren: Malteser begrüßen neues Gesetz

05.01.2015
Die Malteser befürworten das neue Gesetz, mit dem Arbeitnehmer bei der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege unterstützt werden.

Die Malteser begrüßen das Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Pflege, das zum 1. Januar in Kraft getreten ist. „Es ist ein richtiger und wichtiger Schritt, um all diejenigen zu unterstützen, die arbeiten gehen und zuhause ein Familienmitglied pflegen“, sagt Bianca Westphal, Projektleiterin Beruf und Pflege bei den Maltesern in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. „Ein wesentlicher Fortschritt ist, dass Mitarbeiter nun einen Rechtsanspruch auf die Familienpflegezeit haben“, so Westphal.

Freistellung im akuten Pflegefall
Arbeitnehmer können bei einem plötzlichen Pflegefall in der Familie zehn Tage bezahlt frei nehmen, um die Pflege organisieren zu können.

Darlehn während Pflegezeit und Familienpflegezeit
Bis zu 24 Monate können pflegende Angehörige im Job kürzertreten: Beantragen sie Pflegezeit, können sie sechs Monate entweder komplett pausieren oder den Stundenumfang reduzieren. Während der Familienpflegezeit können Arbeitnehmer maximal 24 Monate lang die Arbeitszeit auf bis zu 15 Stunden reduzieren. Pflege- und Familienzeit sind kombinierbar. Darüber hinaus können Arbeitnehmer ein kostenloses Darlehen aufnehmen, um den Lebensunterhalt zu finanzieren.

Wer gepflegt wird
Während man bisher nur für die Pflege von Großeltern und Eltern, Schwiegereltern, Ehegatten oder Partnern einer eheähnlichen Gemeinschaft frei nehmen konnte, ist dies nun auch bei Stiefeltern, Schwägerinnen und Schwager sowie für Partner in lebenspartnerschaftsähnlichen Gemeinschaften möglich.

Rechtsanspruch: Unternehmen mit mehr als 15 Beschäftigten
Eine Einschränkung hat das Gesetz: Den Rechtsanspruch auf die zehntägige Freistellung, die Pflege- und Familienzeit haben all diejenigen, die in einem Unternehmen mit mindestens 15 Beschäftigten arbeiten.

Das Gesetz
Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Bundesfamilienministeriums hier.

Das Gesetz können Sie hier herunterladen.

Malteser Service „Beruf und Pflege vereinbaren“ für Unternehmen
Die Malteser in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland unterstützen Unternehmen dabei, die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in ihrem Betrieb zu verbessern. Sie bieten unter anderem Schulungen für Mitarbeiter und Führungskräfte an sowie Beratung rund ums Thema Pflege. Das Angebot ist unabhängig von der Größe des Betriebes.

Weitere Informationen zum Malteser Service "Beruf und Pflege vereinbaren" finden Sie hier.

Ansprechpartnerin Unternehmen
Bianca Westphal, Projektleiterin Beruf und Pflege bei den Maltesern in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland, Telefon: 06431/9488-530, E-Mail: Bianca.Westphal(at)malteser(dot)org

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE68 3706 0193 4006 4700 20  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7